Größte Kirmes am Rhein 2017

Vom 14. bis 23. Juli 2017 geht es wieder rund.
Wir regeln das für Sie!

Die Verkehrskadetten sind die Jugendorganisation der Verkehrswacht Düsseldorf e.V. und sind während der zehn Kirmestage, sobald es "knubbelig" wird, mit jeweils über 50 Leuten ehrenamtlich im Einsatz.

Die Aufgaben und Posten der Verkehrskadetten beginnen am Luegplatz, wo über 70% der Kirmesbesucher mit der Rheinbahn ankommen, dabei unterstützen die Verkehrshelfer die vorhandenen Verkehrsanlagen und sichern die Bahnübergänge für den Fußgängerstrom. Unterhalb der Oberkasseler Brücke, am Eingang Nord, regeln die Verkehrskadetten eigenständig den Fußgängerüberweg zur Festwiese, an der Unterführung kommen mit Shuttlebussen die Kirmesbesucher an, die ihre Autos an der Messe geparkt haben.

Die Einsatzzentrale der Verkehrskadetten -gleichzeitiger Pausenraum- ist in der Kirmeswache der Polizei untergebracht. Hier werden sie auch mit Essen, Obst und Kaltgetränken während der Pausen verpflegt. Die gesamte Logistik und Verpflegung wird eigenständig und ehrenamtlich (in der Freizeit) durchgeführt.

Im Umkreis der Kirmes gibt es KEINE Parkplätze!

 

Hinweis: Während der "Größten Kirmes am Rhein" wird die Straße unter der Oberkasseler Brücke jeweils ab ca. 18:00 Uhr für den normalen Verkehr (auch für Anwohner und Taxen) zur Sicherheit der Kirmesbesucher gesperrt.

Des Weiteren stehen die Verkehrskadetten den Besuchern der Kirmes und den Touristen aus aller Welt sehr gerne mit Rat und Tat zur Seite - egal ob Wegbeschreibung oder Tipps für die Kirmes.  

Die Verkehrskadetten Düsseldorf gehören seit vielen Jahrzehnten in das typische Kirmesbild der „Größten Kirmes am Rhein“.

Verkehrskadetten Düsseldorf bei der Rheinkirmes im Einsatz