Aktionen

PKW-Simulator
Seh- und Reaktionstest
Seh- und Reaktionstest
Senioren-Verkehrssicherheitstage

 

Ältere Verkehrsteilnehmer verfügen über ein hohes Maß an Verantwortungsgefühl und praktischer Erfahrung, trotzdem führt die Entwicklung unserer Gesellschaft dazu, dass die besonderen Risiken und Gefährdungen älterer Menschen im Straßenverkehr ebenso wie ihre Bedürfnisse besonders ernst genommen werden müssen. Viele Senioren sind auch im Alter sehr mobil – zu Fuß, mit dem Fahrrad und auch dem Pkw. Da die eigene Mobilität die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben garantiert, sind die Senioren auch bereit, einiges für diese Mobilität zu tun. 

 

Viele ältere Menschen sind allerdings durch Krankheiten und Medikamente in ihrer Mobilität eingeschränkt und hier hilft nur Aufklärung. Es muss ins Bewusstsein rücken, was die Senioren als Fußgänger, Rad- oder Pkw-Fahrer für ihre eigene Sicherheit tun können und wo andere Verkehrsteilnehmer auf sie Rücksicht nehmen müssen. 

 

Die Zahl älterer Teilnehmer am Straßenverkehr wird zukünftig weiter steigen und dem muss Rechnung getragen werden, indem man den Menschen hilft, mobil zu bleiben und dabei sicher unterwegs zu sein. 

 

Verkehrswacht und Polizei tun einiges dafür, dass sowohl die Senioren als auch die übrigen Verkehrsteilnehmer auf die gegenseitigen Bedürfnisse aufmerksam gemacht werden. Verkehrssicherheitstage für Senioren sind dafür ein probates Mittel, und deshalb beteiligt sich die Verkehrswacht intensiv, gemeinsam mit der Polizei, bei den verschiedenen Seniorentagen der Zentren plus. 

Seit 2012 waren wir bei über 14 Seniorentagen im gesamten Düsseldorfer Stadtgebiet aktiv.

 

Termine für 2015:

20.06.2015 - Lohausen: Marktplatz

13.09.2015 - Wersten: Pfarrfest St. Maria in den Benden

13.09.2015 - Gumbertstraßenfest

18.09.2015 - NRW-Rollatortag: Heinrich-Heine-Platz (Stadtmitte)

27.09.2015 - Eller: Gertrudisplatz

 

 

Alle Aktionstage waren gut besucht und ein voller Erfolg. Die Besucher konnten ihr Seh- und Reaktionsvermögen ebenso testen wie Unfalldemonstrationen erleben und ihr Reaktionsvermögen an Fahrsimulatoren erproben. Dazu gab es eine Fülle an Informationen zum Verkehrsverhalten und täglicher Lebensbewältigung. 

Da diese Tage so gut angenommen wurden, werden sie auch in 2015 wiederholt bzw. ausgeweitet, denn für die persönliche Sicherheit jedes Einzelnen ist es unabdingbar, die eigene Leistungsfähigkeit regelmäßig anzupassen.