Grand Départ, aber mit Égard - Rücksicht bei jedem Start

Auftakt der neuen Verkehrssicherheitsaktion
Polizeipräsident Norbert Wesseler, Stadtdirektor Burkhard Hintzsche und Simon Höhner von der Verkehrswacht Düsseldorf starten die Aktion am Rheinufer.

Die neue Radfahrsicherheitskampagne "Grand Départ, aber mit Égard - Rücksicht bei jedem Start" - eine Kooperation von Polizei, Stadt und Verkehrswacht Düsseldorf.

In Vorbereitung auf den Start der Tour de France werden in den kommenden Wochen Radfahrer angesprochen, die sich vorbildlich verhalten. Als kleinen Lohn erhalten sie ein reflektierendes Klackband, welches in der Dämmerung und im Dunklen wiederum zu ihrer Sicherheit beiträgt.

"Wir wollen positives Verhalten verstärken und die Verkehrssicherheit erhöhen", so Polizeipräsident Norbert Wesseler. Zwar wird regelwidriges Verhalten weiterhin sanktioniert, aber mit dem Lob, das den Radfahrern ausgesprochen wird, die sich an die Verkehrsregeln halten, möchte man diesen Anerkennung zuteil werden lassen und ihnen einen Ansporn geben, sich im Straßenverkehr auch weiterhin korrekt zu verhalten.

Aktionsplakat wird an über 300 Stellen in Düsseldorf zu sehen sein.
Aktionsplakat wird an über 300 Stellen in Düsseldorf zu sehen sein.

Égard, also Rücksicht oder auch Respekt, ist vor allem im Straßenverkehr das A und O.

Nicht ohne Grund ist diese Thematik im ersten Paragraphen der Straßenverkehrsordnung wiederzufinden. Richtiges und rücksichtsvolles Verhalten ist der simpelste und beste Weg, um Unfälle zu vermeiden.

Gemeinsam mit Polizei und Stadt Düsseldorf möchten wir im Rahmen der neuen Kampagne gezielt Radfahrer ansprechen, die sich vorbildlich auf den Düsseldorfer Straßen bewegen. 

Es kann nicht genug Vorbilder im Straßenverkehr geben!