17. mobil und sicher-Preis 2016

17. mobil und sicher-Preis 2016 in Silber
17. mobil und sicher-Preis 2016 in Silber, v.l.n.r.: Prof. Dr.-Ing. Jürgen Brauckmann, Präsident Landesverkehrswacht NRW, Prof. Kurt Bodewig, DVW-Präsident, Simon M. Höhner, Geschäftsführer Verkehrswacht Düsseldorf e.V., Norbert Heistrüvers, Leiter FahrsicherheitsCentrum Rheinberg, Burkhard Nipper, Geschäftsführender Direktor LVW NRW, Dr. Michael Platzköster, Verlag Schmidt Römhild, Klaus Voussem, Vizepräsident LVW NRW.
Preisverleihung am 3. Juni 2016 in Erfurt

 

Der 17. mobil und sicher-Preis wurden am 3. Juni 2016 Erfurt beim Gesellschaftsabend der Deutschen Verkehrswacht (DVW) im Rahmen der Jahreshauptversammlung verliehen. 


Kurt Bodewig, Präsident der Deutschen Verkehrswacht und Bundesverkehrsminister a.D., Dr. Michael Platzköster, Verlagsleiter Verlag Schmidt-Römhild, und Dr. Rita Bourauel, mobil und sicher-Chefredakteurin, Verlag Schmidt-Römhild, prämierten die Gewinner.

 

Der mobil und sicher-Preis in Silber eine Urkunde und 1050 Euro bekam das FahrsicherheitsCentrum Rheinberg gemeinsam mit der Verkehrswacht Düsseldorf für die Aktion "Immer online bremst die Aufmerksamkeit!". Um Fußgänger für die Gefahren der Nutzung von Smartphones im Straßenverkehr zu sensibilisieren, wurde eine Aktion ins Leben gerufen. Zunächst wurde ein Bildmotiv fotografiert und der Slogan "Immer online bremst die Aufmerksamkeit!" entwickelt und daraus ein Plakat und Flyer hergestellt. Auf die Rückseite des Flyers wurde ein Text über die Gefahren der Smartphonenutzung als Fußgänger in deutscher und englischer Sprache platziert. 12.000 Flyer und 150 wurden verteilt, z.B. von den Verkehrskadetten in der Düsseldorfer Innenstadt.

 

Simon M. Höhner, Geschäftsführer der Verkehrswacht Düsseldorf, und Norbert Heistrüvers, Leiter FahrsicherheitsCentrum Rheinberg, nahmen hoch erfreut die Auszeichnung in Silber entgegen.

Der „mobil und sicher“-Preis wird in drei Kategorien verliehen:

Der 1. Platz: Der „mobil und sicher“-Preis in Gold (Verkehrswacht Wetteraukreis )
Der 2. Platz: Der „mobil und sicher“-Preis in Silber (Verkehrswacht Düsseldorf)
Der 3. Platz: Der „mobil und sicher“-Preis in Bronze (Verkehrswacht Nürnberg)

  

Darüber hinaus wurde zum dritten Mal der "Sonderpreis Jugendarbeit" verliehen: Verkehrswacht Munster-Bispingen

Die Gewinner mobil und sicher-Preises 2016
Die Gewinner mobil und sicher-Preis in Gold: Verkehrswacht Wetteraukreis in Hessen für das „Fahrrad-Verkehrstraining für Flüchtlinge“. mobil und sicher-Preis in Silber: FahrsicherheitsCentrum Rheinberg gemeinsam mit der Verkehrswacht Düsseldorf für die Aktion „Immer online bremst die Aufmerksamkeit!“. mobil und sicher-Preis in Bronze: Verkehrswacht Nürnberg in Bayern für „10 Filmclips mit Verkehrssicherheitstipps, die im Regionalfernsehen ausgestrahlt wurden". mobil und sicher-Sonderpreis Jugendarbeit: Verkehrswacht Munster-Bispingen in Niedersachsen insbesondere für „die Gründung des Jugend-Verkehrs-Clubs

 

Fotos: Verkehrswacht Kreis Kleve e.V. und mobil und sicher.