Verkehrsbericht der Polizei 2012

Der Verkehrsbericht 2012 als PDF-Datei (180 KB)
Fazit der Polizei Düsseldorf:

Weniger Verletzte auf den Straßen der Landeshauptstadt – Zahl der Geschwindigkeitsunfälle stark gesunken.
 
Im vergangenen Jahr kam es in der Landeshauptstadt zu insgesamt 28.110 Verkehrsunfällen (Vorjahr: 27.968). Bei rund 25.800 Unfällen wurden keine Menschen verletzt. Es blieb bei Blechschäden. Bedauerlicherweise verloren 13 Menschen (Vorjahr: Elf) auf Düsseldorfs Straßen ihr Leben.

Auch im vierten Jahr in Folge wurde kein Kind im Straßenverkehr getötet.

2.864 Verkehrsteilnehmer (Vorjahr: 3.038) erlitten Verletzungen. Damit ist es gelungen, die Zahl an Verletzten um fast sechs Prozent zu senken. Besonders erfreulich ist, dass fast 60 Menschen weniger schwer verletzt wurden als im Vorjahr (Schwerverletzte 2012: 345).

 
Auch bei den Unfällen unter Beteiligung von Kindern (209, Vorjahr: 222), Senioren (1.010, Vorjahr: 1.108), Fußgängern (468, Vorjahr: 518), Radfahrern (773, Vorjahr: 813) und bei motorisierten Zweiradfahrern (372, Vorjahr: 446) zeichnet sich ein positiver Trend ab.