Moderatoren für Kitas und Senioren

Für alle Kitas kostenfrei!
Im Bereich der Präventionsarbeit sind unsere erfahrenen Moderatoren aktiv.


Hans Lämmerhirt, Peter Schneider und Wolfgang Seeliger sind mit dem Programm „Kinder im Straßenverkehr“, kurz KiS genannt, erfolgreich in Kindertageseinrichtungen tätig. Unsere Moderatoren beraten Erzieherinnen und Erzieher über neue verkehrspädagogische Ansätze und Methoden und unterstützen sie, wenn sie in ihrer Einrichtung die Durchführung verkehrspädagogischer Aktionen planen.

Die Kindergartenkinder als jüngste Verkehrsteilnehmer sind im Straßenverkehr am stärksten gefährdet. Das liegt an diversen Gründen. Ihnen fehlt die nötige Konzentration, sie sind im Straßenverkehr leicht abzulenken, werden wegen ihrer geringen Größe von den Autofahrern zu spät gesehen und können die Geschwindigkeit der Fahrzeuge nicht richtig einschätzen.

Deshalb ist die Vorbereitung unserer Jüngsten auf den Straßenverkehr besonders wichtig. Dafür werden umfassende Beratungsgespräche mit den Erzieherinnen in den Kindergärten und Kindertagesstätten und den Elternvertretern geführt. Es werden vielfältige Themen wie das richtige Verhalten auf der Straße bei Ausflügen und Spaziergängen und die Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs erörtert.

Da sich viele Kinder inzwischen auch zu wenig bewegen, fehlt es ihnen an Körperbeherrschung. Auch auf diesen Aspekt wird eingegangen und entsprechend gegengesteuert.

Dazu hat die Verkehrswacht Moderatoren schulen lassen, die die Kindergärten und Kindertagesstätten besuchen. Im Auftrag der Verkehrswacht erarbeiten unsere Moderatoren mit Erzieherinnen und Eltern ein entsprechendes Programm. Es wurden einige Verkehrssicherheitstage in Kindergärten veranstaltet und mit diversen Angeboten wie Bewegungsparcours, Hell- und Dunkelraum, Verkehrszeichen schminken, Helmtest, Rollerparcours und noch vielen anderen Aktionen die Kinder aber natürlich auch die Eltern für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sensibilisiert.

Ein besonderes Highlight ist inzwischen unser Kindergurtschlitten, der mit viel Interesse von den Kindern und Eltern angenommen wird.

Auch die "Kind und Verkehr"-Moderationen fallen in ihr Ressort und ihr großes Engagement bewirkt, dass die Verkehrserziehung der Kindergartenkinder große Fortschritte macht.

Unser Präventionsprogramm für Senioren. Wir kommen gerne zu Ihnen!
Unser Präventionsprogramm für Senioren. Wir kommen gerne zu Ihnen!

Mit dem Bundesprojekt „Mobil bleiben, aber sicher!" tragen wir der Tatsache Rechnung, dass ältere Menschen einerseits über einen reichen Erfahrungsschatz verfügen. Andererseits treten jedoch im Laufe der Jahre körperliche Defizite auf, die die Fahrsicherheit beeinträchtigen. Insbesondere schleichende körperliche Veränderungen, wie das Nachlassen der Sehkraft oder des Hörvermögens, werden von den Betroffenen oft lange nicht bemerkt.

Unsere Moderatoren Klaus Ringleb, Uwe Kremser, Karl-Otto Hauptmann und Peter Schneider beraten, trainieren und diskutieren mit Düsseldorfer Senioren den sicheren Umgang mit dem immer weiter ansteigenden Verkehrsgeschehen.

Unsere Moderatoren kontaktieren Sie am Besten über unsere Geschäftsstelle. Wir leiten Ihre Anfrage und Wünsche gerne an den entsprechenden Moderator weiter.